Menschen aus Gaza

Startseite > Kontext > Die Menschen in Gaza, die Hoffnung

Die Menschen in Gaza, die Hoffnung

Montag 15. Dezember 2014

Alle Fassungen dieses Artikels: [عربي] [Deutsch] [English] [Español] [français] [עברית] [italiano] [Nederlands] [Português do Brasil] [Türkçe]

Die Dreharbeiten fanden in Gaza Anfang 2013 statt, während eines vielversprechenden, ruhigen Zeitraumes für die Bevölkerung, fünf Wochen nach den12 Tage langen Angriffen im November 2012.
Die Menschen in Gaza waren stolz auf den tapferen und vor allem kollektiven Widerstand, den sie geleistet hatten.
Die Tunnel, die sie mit Ägypten verbanden, zeigten intensive Aktivität und brachten Baumaterialien und viele Arten von Rohstoffe ins Land.

Seitdem wurde die Blockade wieder angezogen, die Tunnel wurden zerstört, und der furchtbare Angriff im August 2014 hat die Bewohner des Gazastreifens in einem schrecklichen Zustand zurück gelassen.
Die Häuser einiger der Personen, die an diesem Film teilgenommen haben, wurden zerstört oder schwer beschädigt, Familienangehörige und Freunde sind getötet oder verwundet.

Sie leiden, aber lassen sich nicht unterkriegen.
Es ist dieselbe Entschlossenheit und Stärke, die uns beeindruckte, als wir sie im Januar 2013 trafen.

Dieser Film möchte, dass Sie ein wenig von dem fühlen, was die Menschen im Gaza-Streifen täglich durchmachen, und dass Sie die tiefe Bedeutung der Worte über ihr Leben und der Achtung der Menschenrechte verstehen, ohne die Frieden nicht möglich ist.
Dies sind hohe Werte, die wir alle in der heutigen, unruhigen Welt teilen sollten.
Wir alle sind direkt beteiligt.